Bayenthaler Geschichte

Bayenthal war einer der ersten Stadtteile Kölns, der mit einer Pferdestraßenbahn an die Innenstadt angeschlossen wurde. Die Linie wurde nach der Wende zum 20. Jahrhundert elektrifiziert. Seit 1975 ist Bayenthal ein Teil des Stadtbezirks Köln-Rodenkirchen. Das Stadtbild hat sich in den letzten Jahre stark verändert.

zur Geschichte

Die Goltsteinstrasse

Die Goltsteinstrasse ist mit knapp 1KM länge die Lebensader hier in Köln-Bayenthal. Entlang der Goltsteinstrasse findet man für fast alle Bedürfnisse die entsprechenden Geschäfte. Bei schönem Wetter bieten sich genügend Möglichkeiten draussen einen Kaffee zur trinken und das treiben auf der Strasse zu beobachten.

Goltsteinstrasse

Essen in Bayenthal

Kulinarisch hat Bayenthal einiges zu bieten. Neben Brauhaustypischen, deftigen Gerichten aus der klassischen deutschen (kölschen) Küche serviert man auch saisonale Spezialitäten. Die Italienische Küche ist natürlich in Bayenthal vertreten, da wären bekannte Adressen wie das Ambiente oder das Sardinia.

Restaurants

Herzlich Willkommen auf der Website von Koeln Bayenthal.

Durch die zentrale und günstige Lage bietet Bayenthal herrliche Einkaufsmöglichkeiten direkt vor Ort. Ein vielfältiges Dienstleistungsangebot, das keine Wünsche offen lässt.

Drei mal Fallen und man ist am Rhein und Fällt man nochmal, so ist man schon in der Innenstadt. Restaurants von Deutsch bis Italienisch finden sich hier in Bayenthal. Oder halt Österreichische Schmankerl bei Feinkost Seemann.

Diese Seiten sollen über dieses schöne Viertel informieren, auch wird hier über die Geschichte von Bayenthal geschrieben. Bayenthal hat natürlich auch seinen eigenen Karnevalsverein, die Goltsteinjecken. Gegründet am 01.02.2018 in dem Gasthaus zur Eule, wo die Jecken ihr Hauptquartier haben. Jeden ersten Montag im Monat ist dort jeder zum offenen Stammtisch willkommen. Informationen über das Geschehen im und um den Verein wird es hier künftig auch zu Lesen geben.

Des Weiteren wird hier die Möglichkeit gegeben in Kleinanzeigen zu stöbern oder selber welche aufzugeben. Die Nutzung des Kleinanzeigenportals ist natürlich kostenlos.

Das Kleinanzeigen-Portal befindet sich momentan noch im Aufbau und wird vorraussichtlich Anfang 2021 startklar sein.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung